hifiakademie
impressum desktop - tablet - mobil
home Verstärker digitale Quellen DiPol Zubehör Shop
presse/messe/tests
kundenaufbauten
1.. power
10.. power
11 power
12 power
13 power
14 power
15 power
16 pre
17 pre + power
18 power
19 pre + power
20.. power
30.. pre + power
40.. power
50.. pre + power
60.. power + dsp
70.. poweramp + dsp
80.. netPlayer + power + dsp
90.. power + dsp
profi-kunden
produktion
faq's
contact
impressum



 
 PowerAmp



 Beschreibung des Kunden:

Wie auf den Bildern zu sehen, sind die Deckel relativ servicefreundlich.
Die Aluminiumkästen hatte ich schon; sie musste ich "nur noch" bürsten. Da
sie nur 6cm breit sind, musste der Trafo teilweise in die Mittelplatte
eingelassen werden.
Die LED auf der Frontseite ist blau. Da sie mir zu hell war, habe ich noch
einen 5.1 kOhm-Widerstand in die Zuleitung gelötet.
Ich habe für Test-Zwecke eine Mono-Schaltung (2 Entkoppel-R und 3
Drahtbrücken) direkt auf einem 4-fach-Umschalter angelötet. Dieser sitzt
direkt bei den Eingangsbuchsen. Es gibt keinen Knall beim Umschalten.
Die Endstufe kann über den 230V-Triggereingang, der zu einer Relaiswicklung
geht, von der geschalteten Steckdose eines AV-Receivers eingeschaltet
werden.
Das Vorverstärkersignal habe ich durch Auftrennen im Inneren des 1804
herausgeführt.
Die Endstufe treibt zwei Nubert nuWave 105 an. Der Klang hat sich deutlich
gebessert gegenüber der Endstufe im Denon AVR 1804. Insbesondere im
Bassbereich hat der PowerAmp die LS viel besser "im Griff".


 
| AGB | Datenschutzerklärung | Widerrufsrecht | print