hifiakademie
impressum desktop - tablet - mobil
home Verstärker digitale Quellen DiPol Zubehör Shop
presse/messe/tests
kundenaufbauten
1.. power
10.. power
20.. power
30.. pre + power
31 pre + power aktiv
32 power
33 power
34 power aktiv
35 pre + power aktiv
36 pre + power
37 power
38 phono
39 power
40.. power
50.. pre + power
60.. power + dsp
70.. poweramp + dsp
80.. netPlayer + power + dsp
90.. power + dsp
profi-kunden
produktion
faq's
contact
impressum



 
 Pre- & PowerAmp aktiv


 Beschreibung des Kunden:

Nach Fertigstellung meiner Infinity Kappa Serie (2 umgebaute 9`er als Stereo bzw. Front-LS, 2 umgebaute 8´er
als Center-LS und 2 umgebaute 9´er als Rearlautsprecher), war mir schnell klar das ich im ersten Schritt die
Stereolautsprecher mit seinen 25 Chassis pro Seite aktivieren möchte!!

Ursprüngliche Verstärkerelektronik 4 Vincent SP991 (Monoblöcke) eine Vincent SAV P200 (6 Kanal) zwei
Luxman M03 (Stereostufe), PreAmp den Vincent SAV C1 und als Weiche die Behringer DCX… irgendwas
(diente in erster Linie als Maschine mit der ich die notwendigen Frequenzen rausfahren konnte um nachher
mit passiver Elektronik weiter arbeiten zu können).
Jetzt mit dem Gedanken der Aktivierung kam mir (besser gesagt meiner Frau) auch der Gedanke das Wohnzimmer
das denn auch als Kino herhalten musste wieder etwas wohntauglicher zu machen - die sehr gute jedoch auch
sehr große Transistorelektronik sollte gegen Digitalelektronik weichen!! In diversen Foren bin ich auf die
kleinen, für gut empfundenen "Reithschen" Digitalendstufen aufmerksam geworden!!
Also erster Schritt, Bestellung einiger Poweramps, aufgebaut in einer flachen "Kiste" die direkt unter´m
Center zu stehen kommen sollte und somit wenig Platz wegnahm!!




Jetzt sollte ich schnell lehren das diese "Digitalen Kraftwerke" mit Leichtigkeit in Punkto Klang, Größe
und Kraft die großen "Transistorheizungen" hinter sich ließen!!
Sie treiben mit so einer Luftigkeit die Emit´s, mit extremer Präzision die nicht ganz einfachen Polygraphen,
mit sehr schneller Akkuratheit die Polydome und nicht zuletzt die als Endstufenkiller bekannten Kappabässe
im Vierepack pro Seite, an!!
Es war jedes mal eine Wohltat nach getaner Arbeit sich Abends von der Musik im wahrsten Sinne, verzaubern
zu lassen.
Aufgrund der sehr erfreulichen Erfahrung die ich bis jetzt mit den PowerAmps machen konnte, entschloss ich
mich dazu natürlich auch die RearLS mit den Amps zu bestücken (intern, verbaut in den Lautsprechergehäusen)!
Bis dato wurde die ganze Sache befeuert von der SAV C1, jedoch konnte ich es mir nicht mehr verkneifen, den
PreAmp von Herrn Reith der in einer solch offenen, modularen Bauweise angeboten wird, womit man denk ich
fast allen Anforderungen nachkommen kann, auszuprobieren.
Ich entschloss mich zu der 5.1 Variante (Basismodul plus 2 Extensionmodule), womit ich auch meine SAV C1
in "Rente" schicken wollte!! Als die Sachen denn ankamen, wurde auch wieder umgedacht was den Aufbau
angeht - die ganze Klamotte sollte jetzt sehr eng miteinander kombiniert werden und so wurden alle Endstufen
auf engstem Raum unter der Vorstufe platziert - das Ergebnis ist eine enorme Kraft-Klang-Maschine mit
16 Kanälen die locker ins Sideboard als Cabrioversion auf Lederbezogene MDF-Platten platz nimmt!!!




Nachdem ich schnell die Vorteile der Modularität der Vorstufe erkannt habe, benutzte ich im Moment,
die Module die eigentlich als Surround Extensionmodule bestimmt waren, als Pegelregelung für den
Hoch- Tieftonbereich der Stereolautsprecher und bestellte mir kurzerhand neue Module für´s Kino die
einfach in die bestehende Ausbauvorstufe rein kaskadiert wird - so das ist der Stand der sich mir
im Augenblick spannende Bauzeit und entspannten Hörzeit beschert - es macht einfach nur Spaß mit
der Elektronik von Hubert Reith zu arbeiten bzw. zu genießen!! Da Herr Reith im Augenblick an einer
digitalen Eingangsmodullösung ähnlich der Behringer Weiche für die Poweramps arbeitet, ist es für
mich klar das diese Module min. in den 4 Endstufen für die Stereolautsprecher ihren Platz finden
werden (ich warte… J) !!
Also in diesem Sinne wünsche ich jeden, der sich für die Sachen aus dem Hause Reith entscheidet,
genauso viel Spaß wie ich Ihn bis jetzt hatte und ich bin mir sicher auch in Zukunft haben werde.
Ich halte euch auf dem Laufenden wie sich meine Musikhardware weiter entwickelt - in diesem Sinne

Salute xxx


 
| AGB | Datenschutzerklärung | Widerrufsrecht | print