hifiakademie
impressum desktop - tablet - mobil
home Verstärker digitale Quellen DiPol Zubehör Shop
aStreamer
phono
aufstellung
einstellung
riaa und mehr
beschreibung
technische daten
dspBox
dspModul



 
 phono
- einstellung -





MM-Systeme sind auf einen Abschluss mit 47kOhm ausgelegt. Aufgrund der hohen Induktivität von MM-Systemen (ca. 400-800mH) ist deren elektrische Bandbreite begrenzt. Mit den zuschaltbaren Kapazitäten lässt sich das Verhalten in den obersten Höhen beeinflussen. Eine geringe Kapazität erzeugt eher sanfte Höhen, eine hohe Kapazität eher starke Höhen. Beachten Sie bitte, dass bereits das Tonarmkabel und die Zuleitung zum PhonoEntzerrer oft schon ca. 150-200pF besitzen.

HighOutput MC-Systeme werden ebenfalls an 47kOhm betrieben. Auf die Kapazität reagieren diese Systeme im Audiobereich aufgrund ihrer geringeren Induktivität meist sehr unkritisch. Die Ausgangsspannung ist oft etwas geringer als bei klassischen MM-Systemen.

MC-Systeme werden meist an 1kOhm betrieben. Manche Hersteller empfehlen eher 100Ohm, andere gar 47kOhm. Im Zweifel sollte man das ausprobieren.

Die Ausgangsspannung von Systemen bezieht sich in der Regel auf eine Bezugsschnelle von 5,6cm/s. Mit der empfohlenen Verstärkung wird ein Ausgangspegel von ca. 500mVeff erzielt. Die maximale Ausgangsspannung des PhonoEntzerrers beträgt ca. 5Veff.
Andere Hochpegelquellen (z.B. cdPlayer) liefern bei Vollaussteuerung oft eine Signalspannung von ca. 2V was je nach Dynamikkompression der Konserve einer Durchschnittsspannung von ebenfalls ca. 500mVeff entspricht. Je nach Aufnahme kann bei der empfohlenen Verstärkung die Platte eventuell etwas leiser erscheinen als andere Quellen. Wenn sich die Eingänge am Ihrem Verstärker nicht einpegeln lassen können Sie je nach System und Verstärker die Verstärkung am PhonoEntzerrer auch leicht erhöhen oder reduzieren.

Ausgangsspannungempfohlene Verstärkung
ca. 8mV35dB
ca. 4mV41dB
ca. 1mV55dB
ca. 0.5mV61dB
  


Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellmöglichkeiten an den DIL-Schaltern neben den Eingangsbuchsen.

linker Kanal12345678Bedeutung12345678rechter Kanal
         Eingangsimpedanz         
       00MM/MC 47kΩ00       
       01MC 1kΩ10       
       10MC 100Ω01       
         Eingangskapazität         
     00  50pF  00     
     10  170pF  01     
     01  270pF  10     
     11  390pF  11     
         Verstärkung         
 0001    MM 35dB    1000 
 0010    MM/MC 41dB    0100 
 0100    MC 55dB    0010 
 1000    MC 61dB    0001 
                   
         0 => Schalter oben         
         1 => Schalter unten         
                   


Bei Geräten seit Dezember 2016 ist die Verstärkung erhöht. Außerdem ist die MC-Abschlußimpedanz "100Ω" durch "220Ω+1nF" ersetzt.


linker Kanal12345678Bedeutung12345678rechter Kanal
         Eingangsimpedanz         
       00MM/MC 47kΩ00       
       01MC 1kΩ10       
       10MC 220Ω+1nF01       
         Eingangskapazität         
     00  50pF  00     
     10  170pF  01     
     01  270pF  10     
     11  390pF  11     
         Verstärkung         
 0001    MM 41dB    1000 
 0010    MM/MC 51dB    0100 
 0100    MC 61dB    0010 
 1000    MC 67dB    0001 
                   
         0 => Schalter oben         
         1 => Schalter unten         
                   


Achtung:
- Es muss zwingend ein Schalter für die Verstärkung gesetzt sein, betreiben Sie das Gerät nie ohne.
- Achten Sie darauf, dass die Einstellungen in beiden Kanälen gleichartig vorgenommen werden. (spiegelbildlich zu den Eingangsbuchsen).
- Wenn Sie für Ihr System einen Abschluss benötigen der nicht mit den Schaltern abgedeckt wird, dann steht Ihnen im Inneren des Gerätes noch ein Stecksockel dafür zur Verfügung.


Kapazitätsanpassung bei MM-Systemen

MM-Systeme haben oft eine leichte Senke um 3-8kHz und eine Höhenresonanz um die 20kHz. Mit den zuschaltbaren Kapazitäten lässt sich deren Verlauf verändern so dass eine gewisse Klangabstimmung möglich ist.
Wie sich die Kurve verändert ist aufgrund der unterschiedlichen System-Induktivitäten nicht einheitlich. Als Beispiel hier ein Ortofon OM5E.













 
| AGB | Datenschutzerklärung | Widerrufsrecht | print