hifiakademie
impressum desktop - tablet - mobil
home Verstärker digitale Quellen DiPol Zubehör Shop
aStreamer
phono
dspBox
dspModul
features
messwerte
anschlussplan
anwendung/programm
bedienung
hinweise
beispiele
tiw 200
breitbänder
elektrostat
weitere
aktiv
aktiv 2
mini-monitor
manger 103 + 109
german physiks
manger+ripol
thiel
visaton vox
usb-interface
raum & aufstellung
faq's
einsatzgebiete
grundlagen



 
 aktive Visaton VOX

Hier die Beschreibung eines Kunden, der seine VOX aktiviert hat.







 Beschreibung des Kunden:

Ich habe ca. vor 1 Jahren begonnen mich intensiver mit dem Thema HiFi zu beschäftigen und habe beschlossen den zuvor etwas mehr genutzten Home Cinema/ Surround - Bereich hintenan zustellen. Deshalb wurde es auch notwendig andere Lautsprecher und HiFi - Equipment wie Vorstufe, Endstufe und CD- Player entsprechend auszulegen.

Nach einem vor ca. 3 Jahren selbst gebauten und auch entworfenen Subwoofer, ging ich nun das zweite Projekt im Bereich Selbstbau an.

Am meisten hat mich das Äußere der VOX 253 von VISATON angesprochen. Nach einigen Besuchen in diversen Foren und Recherchen im Internet, stand der Entschluss fest diese Lautsprecher selbst zu bauen. Mit etwas besseren Bauteilen, wie z.B. Trafokernspulen und Audyn Cabs ist mir im ersten Schritt auch ein recht gutes Ergebnis beschert gewesen.

Als Folgeprojekte stand dann auch der Bau einer Endstufe und eines Vorverstärkers an. Bei HiFi - Akademie von Hubert Reith bin ich fündig geworden und war von dessen Komponenten und Service begeistert.

Angeregt vom HobbyHifi-Artikel bezüglich Aktivierung von Lautsprechern, wie z.B. der VOX 300 mit der Thel Elektronik, ging ich dieses Thema vor Kurzem mit dem DSP Modul von HiFi - Akademie an.

In Folge wurde eine zweite Endstufe gebaut und zwei DSP Module angeschafft. Nach deren Fertigstellung habe ich die Tieftonabteilung der VOX total entsorgt und aktiv getrennt und bei der ein oder anderen Raum - Mode entsprechend entzerrt. Trennfrequenz liegt ungefähr ebenfalls bei 200 Hz. Den Mittlel- und Hochtonbereich habe ich ebenfalls verschlankt und einen aktiven Hochpass für die AL 130 eingerichtet.

Mit BOXSIM wurde das Ganze auch sehr gut nachvollziehbar und mit eigener Messtechnik wurden die Berechnungen auch bestätigt. Für den Bass wurde ein 24 dB Tiefpass und für den Mitteltonbereich ein 12 dB Hochpass verwendet. Pegelausgleich aufgrund der unterschiedlichen Impedanzen ist auch kein Thema mit dem DSP Modul.

Das Beste an der ganzen Sache ist aber das Resultat. Der zuvor bereits sehr gute Klang der VOX hat sich nochmals immens gesteigert. Eine solche Verbesserung, nicht nur des Basses sondern auch des Mittelhochtonbereiches hatte ich nicht erwartet. Die LS klingen derart offen und klar dass es nun eine noch größere Freude ist Musik zu genießen.

Ein weiteres Feintuning wäre vielleicht noch durch andere Bauteile, oder auch der Wegfall von den Wiederständen zu erzielen. Mit BOXIM habe ich diverse Szenarien mal durchgerechnet und man könnte noch eine bessere Linearisierung des Frequenzganges hinbekommen.



Anmerkung:
Kunden können hier die BOXSIM-Dateien laden:
vox-aktiv-3.bpj
vox-aktiv-3-ke.bpj

Man kann die Daten der Zweige aus BOXSIM auch exportieren und dann beim dspModul als Lautsprecher-Daten einlesen.
Damit kann man dann auch das Delay optimieren, den Verlauf über EQs weiter optimieren ...
vox-aktiv-3.tas
vox-aktiv-3-tt.txt
vox-aktiv-3-mht.txt



login für Kunden




 
| AGB | Datenschutzerklärung | Widerrufsrecht | print