hifiakademie
impressum desktop - tablet - mobil
home Verstärker digitale Quellen DiPol Zubehör Shop
netPlayer
bedienung netPlayer
datenquellen
foobar
fuppes
wmp
beliebige quellen
den pc hören
ipad/iphone
airplay
android
cd's rippen
festplatte
help
anschluss
dsp
technische daten
faq's
cdPlayer
dac
praktischer aufbau
miniStreamer
aStreamer



 
 netPlayer
- tronky als upnp-server -



twonky ist wohl der Standart-UPnP-Server. Er läuft auf dem PC aber vor allem auch auf vielen NAS.
Zur Konfiguration klicken Sie sich von oben bis unten ("Erste Schritte" bis "Sonstige") mal durch. Sie erhalten so einen Überblick über die Möglichkeiten des twonky und können hier und da die Einstellungen anpassen.
Auch die Navigation des twonky kann an die eigenen Wünsche angepasst werden, wozu das obige Bild ein Beispiel zeigt. Beachten Sie bitte, dass bei der Verwendug einer eigenen Navigationsstruktur auch "Benutzer definert" ausgewählt werden muss.

Gerade bei eher großen Musiksammlungen ist es nicht immer hilfreich, wenn man alle Alben oder Interpreten auf einmal ansehen muss um das gewünschte zu finden. Darum zeigt das Beispiel einen zusätzlichen Eintrag mit einem Index, so dass hier über den Anfangsbuchstaben zugegriffen werden kann. Zahlen als "Anfangsbuchstabe" ordnet der twonky dem "A" zu.

Wenn Sie den twonky als UPnP-Server benutzen möchten, dann benötigen Sie auch nur den "TwonkyMedia server" und nicht den "TwonkyMedia manager". Und wenn dieser auf einem NAS läuft, dann ist die Linux-Lizens dafür wohl auch preiswerter wie die Windows-Version.



Sehen Sie hier einen kleinen Film zur Konfiguration des twonky netplayer_twonky_4min.avi (ca 8MB)
Die Qualität ist zwar zu gunsten einer geringen Datenmenge stark eingeschrängt,
aber man kann grob die wichtigsten Features und die Arbeitsweise erkennen.



© Die gezeigten Cover und Produktbilder anderer Hersteller unterliegen dem Urheberschutz der jeweiligen Eigentümer und sollen hier nur als Beispiel dienen.


 
| AGB | Datenschutzerklärung | Widerrufsrecht | print