hifiakademie
impressum desktop - tablet - mobil
home Verstärker digitale Quellen Zubehör Archiv Shop
Stream5
aufstellung/anschluss
bedienung
webinterface
home-button
wlan
airplay
streamingdienste
ssd
m3u
usb/nas
cd
playlist
setup
update
technische daten
miniStreamer
netPlayer
dac



 
 Stream5
- lokale ssd -






SSD
Der Stream5 besitzt eine 64GB (oder größer) SSD welche zur Speicherung von Covern, Playlisten und einer Musiksammlung benutzt werden kann. 64GB reichen für ca 200 Alben in CD-Qualität. Die SSD wird ins Netzwerk zum Lesen und Schreiben eingeblendet so dass man diese Musik sehr einfach austauchen kann. Wenn Sie den Stream5 nicht als Netzwerk-Laufwerk im Dateiexplorer finden, dann können Sie in die Adresszeile des Dateiexplorers auch \\stream5 oder die IP des Stream5 in der Art \\192.168.2.101 eingeben um auf seine SSD zugreifen zu können. Die Musik-Daten sollten unter \\stream5\export abgelegt werden.

Zur Verwaltung der Daten stehen zwei unterschiedliche Server zur Verfügung.

Fileserver:
Da die Navigation hier nicht über die ID3-Tags sondern über das Dateisystem erfolgt, sollte man sich an folgende Konvention halten:

- man kann über die Netzwerkumgebung unter Stream5/export beliebige Unterordner anlegen
- man kann z.B. Sampler, Genre-Ordner anlegen
- in diese sollte man Ordner mit dem Album-Artist anlegen
- in diesen sollte man Ordner mit dem Album-Namen anlegen
- in diese sollte man die Tracks und (sofern vorhanden) ein Cover hinterlegen.
- die Tracks sollten einen Namen der Art "Tracknummer-Tracktitel.flac" tragen.
- das Cover sollte "Folder.jpg" oder "cover.jpg" heißen *

- jeder Ordner mit einem Cover erscheint mit diesem Bild in der Navigation
- jeder Ordner ohne Cover erscheint mit seinem Namen in der Navigation
- Audiodaten sollten folgende Dateiendung haben:
     aac aif aiff aicf alac ape flac mpga mpega mp2
     mp3 m4a oga ogg opus spx wav wma dxd dff

Da alle Ordner mit einem Cover versehen werden können, lässt sich die komplette Navigation bebildern so dass sie optisch sehr ansprechend erscheint.

.pdf-Dateien werden ebenfalls angezeigt. So kann man zu jedem Album auch ein booklet hinterlegen.

miniDLNA:
Wer höhere Ansprüche hat oder eine größere Musiksammlung verwalten möchte, der sollte eine größere SSD wählen und diese vom "miniDLNA" verwalten lassen. Dieser kann an Stelle des "Fileservers" auf der setup-Seite des Stream5 ausgewählt werden. Der miniDLNA ist ein UPnP/DLNA-Server der die ID3-Tags der Lieder ausliest und daraus seine Verweistabellen erzeugt. Außerdem werden bei aktivem miniDLNA die Musikdaten der SSD auch anderen Netzwerkgeräten zur Verfügung gestellt.
Sie können jederzeit zwischen den Servern umschalten. Probieren Sie einfach, welcher ihnen am bessten gefällt.



*) Beschränken Sie sich bei den Cover-Bildern auf eine sinnvolle Größe. 600x600Pixel und 30-100kB an Datenvolumen sind mehr als ausreichend. Viele große Bilder erhöhen das Datenvolumen bei der Navigation und lassen diese träge erscheinen.











 
| AGB | Datenschutzerklärung | Widerrufsrecht | print